Über mich

1968 in Wiesbaden geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen, wechselte ich nach dem Abitur auf die andere Rheinseite, um an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz zu studieren (Deutsch, Chemie, Philosophie auf Lehramt). Seitdem ist Rheinland-Pfalz meine Wahlheimat.

Mein Referendariat absolvierte ich in Kaiserslautern, ehe es mich in die Vorderpfalz verschlug. Nach zehn Berufsjahren als Gymnasiallehrer wechselte ich in die Lehrerfortbildung, wo ich nun auch schon wieder zehn Jahre tätig bin. Genügend Zeit, hier Wurzeln zu schlagen – ich bin verheiratet und Vater eines Sohnes.

Bis vor drei Jahren gelang es mir, trotz politischen Interesses parteilich abstinent zu bleiben. Der von der FDP verantwortete Niedergang des Liberalismus in Deutschland bewog mich aber, kurz nach ihrer Gründung 2014 der Partei „Neue Liberale“ beizutreten. Seit November 2016 gehöre ich als Beisitzer dem Bundesvorstand an.

Als Direktkandidat möchte ich meinen Teil dazu beitragen, dem sozialen Liberalismus wieder eine politische Stimme in unserem Land zu verschaffen.